Selbstkompetenz für Führungskräfte

Ausgangslage

Führungskräfte sind auch nur Menschen. So stehen sie sich manchmal selbst im Weg. Die Emotionen, das Unbewusste siegen über den Verstand. Die Selbstdisziplin bzw. Selbstkontrolle versagt. Rational vorgenommene Handlungsabsichten werden aufgeschoben oder versanden gänzlich: das Kritikgespräch mit einem Mitarbeiter, das „Nein“ gegenüber dem eigenen Chef, der Abbau der Überstunden oder die tägliche Achtsamkeitsübung für die Gesundheit.

Selbstkompetenz, d.h. die Fähigkeit der Selbstregulation, ist eine Kernkompetenz von Führung. Sie wird in der komplexen Welt von heute immer wichtiger:

  • Nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen.

 

Zentrale Fragen 

  • Wie kann ich das, was ich mir vorgenommen habe, auch wirklich umsetzen?
  • Wie kann ich bessere Entscheidungen für mich fällen?
  • Wie bekomme ich einen besseren Zugang zu meinen Stärken?
  • Wie kann ich meine Selbstwirksamkeit weiter steigern?
  • Wie kann ich mehr Achtsamkeit für mich und meine Mitarbeiter*innen im Führungsalltag umsetzen?
  • Welche Methoden der Selbstregulation gibt es?
  • Was sagen die Neurowissenschaften zum Thema Selbstkompetenz?

Konzepte und Lösungen

Für die Fähigkeit der Selbstregulation brauchen Führungskräfte einen leichten Zugang zu den eigenen Potenzialen und Stärken. In diesem zweitägigen Workshop lernen die Teilnehmer*innen, über einen verbesserten Selbstzugang, die Wirksamkeit ihrer Persönlichkeit als Führungskraft zu stärken und zu erhalten. Wir arbeiten hier unter anderem mit dem wissenschaftlich fundierten Selbstmanagement-Konzept „Zürcher Ressourcen Modell“ (ZRM).

In dem Workshop werden folgende Themen behandelt:

Selbstreflexion

  • individuelle Grenzen und persönliche Stärken in schwierigen Situationen
  • das eigene Führungsideal und die Bedeutung von Vorbildern
  • kollegiales Feedback und Beratung durch die anderen Teilnehmer*innen

Persönlichkeitsentwicklung

  • persönliche Ziele handlungswirksam formulieren
  • Veränderungsressourcen entwickeln und systematisch nutzen
  • neue Handlungsmuster in schwierigen Situationen wirksam abrufen

 

Mänz + Rossmann

Heinrichstraße 26
30175 Hannover

Fon: (0511) 13 18 929
Fax: (0511) 13 18 941

Schreiben Sie uns

6 + 2 =